Führungen auf der Geistermühle

Als historisches Weingut, das auf den kulturellen Wurzeln einer bis in die 90er Jahre betriebenen Mühle gewachsen ist, sehen wir es als unsere Leidenschaft und Verantwortung, mit Ihnen unser Wissen über die Geschichte und den Weinbau auf der Geistermühle zu teilen.

Gerne passen wir dabei die Führung an Ihre individuelle Gegebenheit an.

Ein Begrüßungssekt als Willkommensgruß auf Wunsch stimmt sogleich fröhlich in den Rundgang ein.

Weinbergsführung mit Weinprobe

Bei einem Gang durch die Weinberge - ganz nach Ihrem Wunsch von einem kleinen Spaziergang bis zu einer ausgedehnten Wanderung - erklären wir Ihnen die einzelnen Arbeiten im Weinberg und Keller.

Belebt werden die Ausführungen mit Kostproben der jeweiligen Weine am Weinberg.

(für die Führung 5,00 €/P.,

mind. 50,- €/angefangene Stunde,
zzgl. 1,50 €/Probe/P.)

Mühlenführung


In der noch vollständig erhaltenen, historischen Wassermühle wird der Gang vom Korn zum Mehl ausführlich erläutert. Das Vermahlen - wie noch zu Wilhelm Buschs Zeiten - mit den schweren, alten Mahlsteinen wird Ihnen genau so erklärt wie die Arbeit mit den moderneren Walzenstühlen.


(ca. 1 h, 5,00 €/P., mind. 50,- €)

Spannende Geologie


Die Geistermühle liegt in einem geologisch sehr interessanten Umfeld. Wie es dazu kommt, dass man während der Weinbergsarbeit wunderschöne Achate findet und warum man Seekuhknochen oder Haifischzähne beim Roden eines Weinbergs entdecken kann, wird bei einer Wanderung durch die Weinberge erklärt. Passend zu den Erdzeitaltern können unterwegs die darauf gewachsenen Weine verkostet werden.

(ca. 3 h, für die Führung

10,00 €/P., mind. 135,- €,

zzgl. 1,50 €/Probe/P.)

Kulturhistorische Führung

Woher stammt der Name "Rheinhessen", was verbirgt sich hinter den Trulli, wie lebte man in früheren Jahrhunderten in Rheinhessen und wie als Müller auf einer Mühle? Auf solche Fragen und noch manch andere erfahren Sie bei einem Gang durch Hof und Garten der Geistermühle erstaunliches!

Lebendig eintauchen in die Geschichte eines alten Mühlengehöftes und dabei mehr erfahren von der Geschichte Rheinhessens und allgemeiner Mühlengeschichte ist dabei das Motto!

 (ca. 1,5 h, 7,50 €/P., mind. 50,- €)

Durch den Mühlengarten

Ein großer Reiz unseres Mühlenanwesens liegt in dem von unserer Großmutter Sigrid Zimlich liebevoll gestalteten Bauerngarten.
Vom Mühlgraben durchzogen, zählt er zu den schönsten Rheinhessens. Der Mühlengarten wird von der Efeu bewachsenen Sandsteinmauer geschützt und offenbart in einer Fülle von Blüten neben ausgetretenen Sandsteintreppen viele verwunschene Ecken mit seltenen Blumen und Stauden zwischen bekannten einheimischen Pflanzen. Eine Besonderheit des Gartens ist hinzu  der regionstypische "Trullo" aus der Mitte des 18. Jahrhunderts.
Die Gärtnerin gibt Ihnen hier bei einer Führung Anregungen, Tipps und Hintergrundwissen für die Arbeit in Ihrem Garten.

(ca. 1 h, 3,00 €/P., mind. 45,- €)

Trullo-Quartett

Populär ist der Trullo auf dem Adelberg. Der Streifzug führt jedoch zu 4 weniger bekannten Trulli, die allesamt mit ihrer Erbauung zeitlich in der Mitte des 18. Jhs. anzusiedeln sind. Zwischen Weinbergen und Ackerland, vorbei am Meeresstrand wie auch schmalem Taleinschnitt werden die Wandernden geleitet. Ausführungen über den Weinbau, das aktuelle wie auch geschichtliche Rheinhessen, Anekdoten oder tatsächliche Begebenheiten - spannendes gibt es unterwegs genug zu erzählen.


(ca. 3 h, für die Führung

10,00 €/P., mind. 135,- €,

zzgl. 1,50 €/Probe/P.)

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!